15 merkwürdige Eigenheiten, die Bücherwürmer en...

Veröffentlicht am von

15 merkwürdige Eigenheiten, die Bücherwürmer entwickeln

Frances ObstVon Frances Obst

Bevor ich anfange, muss ich mich auch vorstellen. Mein Name ist Frances, ich bin 20 Jahre alt, und ich habe mich für das nächste halbe Jahr im Büro der Edition Wannenbuch als Praktikantin verschanzt. Die Übernahme dieses Blogs jeden Freitag ist mein erster Schritt auf dem Weg zur Weltherrschaft und wird mit allerlei Kuriositäten und Aktuellem aus unserem Verlagsalltag gefüttert. Teil 1: Ich verrate euch merkwürdige Eigenheiten, die Bücherwürmer entwickeln. Entdeckt ihr euch wieder?

 



 


  1. Bücherwürmer können sich nahezu ausnahmslos die Namen aller Charaktere aus dem Buch merken, das sie gerade lesen - und natürlich auch die aus mindestens einem halben Dutzend anderer Bücher. Sie sind allerdings damit überfordert, sich auf Anhieb die Namen ihrer Kollegen zu merken. Gleiches gilt für Geburtstage.
  2. Sie beginnen - bewusst oder unbewusst -, Buchzitate in Unterhaltungen zu verwenden.
  3. Buchzitate und Anspielungen werden in fast alle Unterhaltungen eingebaut. Wenn das Gegenüber sie versteht, ist es ein Grund sich weiter zu unterhalten. Wenn nicht, gibt es immer die Option, einfach wegzugehen.
  4. Berufswünsche verschieben sich in leicht unrealistische Dimensionen. Auror scheint kein real existierender Beruf zu sein. Ebenso wenig wie Consulting Detective. Oder Consulting Criminal.
  5. Einen Bücherwurm kann man einfach daran erkennen, dass er damit beginnt, an den ungewöhnlichsten Orten, aus scheinbar heiterem Himmel, zu weinen, zu lachen oder ungläubig in die Ferne zu starren, bis grüne Matrixkaskaden an ihm vorbeiziehen.
  6. Jeder, der nicht schnell genug disappariert, muss sich eine genaue Beschreibung der Handlungsstränge und Charaktere der letzten einhundert Seiten anhören.
  7. Jede Buchverfilmung wird bis ins kleinste Detail mit den dazugehörigen Büchern verglichen.
  8. Diese vergleichende Analyse wird lautstark allen Anwesenden während des ganzen Filmes vorgetragen, ob sie es wollen oder nicht.
  9. Das Fazit lautet fast immer, dass die Bücher besser sind. Es wird gemunkelt, dass nur sehr wenige Ausnahmen diese Regel bestätigen.
  10. Bücherwürmer haben keine bestimmte Zeit, zu der sie lesen. Sie lesen immer. Egal zu jeder Tages- und Nachtzeit, gelesen wird immer und überall. Für die Badewanne brauchen sie aber wasserfeste Bücher.
  11. Bevor das Buch gelesen wird, wird intensiv daran gerochen. Denn für Bücherwürmer gibt es kaum einen beruhigenden Geruch als der von Büchern.
  12. Keine Buchhandlung kann sich dem kalten Atem eines Bücherwurmes auf der Jagd nach neuen Büchern entziehen.
  13. Besagte Buchhandlungen werden von Bücherwürmern nicht ohne ein Minimum von einem Buch wieder verlassen.
  14. Die Erstverkaufstage von Büchern werden sich im Kalender eingetragen und so sehnsüchtig erwartet wie Ostern, Weihnachten und der eigene Geburtstag zusammen.
  15. Werden leicht aggressiv, wenn man sie vom Lesen abhält oder aus ihrer Trance reißt, wenn sie gerade in einem Buch versunken sind. Es besteht eine ernst zu nehmende Gefahr für Leib und Leben.
Kommentare: 0
Mehr über: Praktikum, Wannenbuch

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren