Veröffentlicht am von

15 Bücher für die Weihnachtszeit - oder: SUBs und wo sie zu finden sind

Das ist Pickett, ein Bowtruckle - und das Haustier von Newt Scamander im Buch "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ von J. K. Rowling. Pickett sitzt auf der Schulter von Wannenbuch-Praktikantin Frances.Von Frances Obst

Jeder eingefleischte Bücherwurm hat mindestens einen - auch wenn es niemand zugeben will. Sie sind so riesig wie das Empire State Building und so hartnäckig wie Wollmäuse unter dem Bett. Gemeint ist nichts anderes als die Stapel ungelesener Bücher. In Fachkreisen schmissig SUB gerufen, weil besagte Fachkreise zu beschäftigt damit sind, Bücher zu lesen, als sich zu unterhalten. Teil 12: 15 Bücher für die Weihnachtszeit oder SUBs und wo sie zu finden sind


So ein SUB sammelt sich an den merkwürdigsten Orten an. Sein bevorzugter Lebensraum ist das Schlafzimmer – genau neben dem Bett. Aber man hat schon von Bücherstapeln im Wohnzimmer gehört und man munkelt sogar von einem SUB im Bad. Besagte SUBs im Bad bestehen dabei ausschließlich aus wasserfesten Büchern der Edition Wannenbuch. Alle nicht wasserfesten Bücher im Bad zu lagern, würde schon an Hochverrat grenzen.

Ich gestehe zu meiner eigenen Schande ein, dass ich keine Ausnahme bilde. Mein SUB gleicht dabei weniger einem niedlichen kleinen Stapel, als vielmehr den Turm von Babel. Streng genommen besteht mein SUB aus zwei Stapeln, die gezwungen sind, eine friedliche Koexistenz zu führen, weil ich keinen Platz habe, sie voneinander zu trennen. Einer beherbergt Bücher, der andere Comics und Mangas. Letzterer stellt mich regelmäßig vor die Herausforderung, Platz zu finden, von dem ich weiß, dass ich ihn eigentlich nicht habe.

Dass mein Weihnachtswunschzettel (neben nur sehr wenigen anderen nützlichen Dingen) nahezu nur Bücher umfasst, macht es nicht einmal ansatzweise besser. Stattdessen wachsen die Stapel und werden immer höher und schiefer. Im richtigen Licht und mit einem zugekniffenen Auge sind sie so schief, dass sie fast schon wieder gerade sein könnten. Eines Tages ersetzen sie einfach eine tragende Wand meiner Wohnung.

Die unteren Bücher im Stapel haben ihren Leidensweg vor Anbeginn der Zeit begonnen und warten nur darauf, dass sie eines Tages wieder zu dem Staub werden, aus dem sie gekrochen kamen. Kurzum: Sie sind die absolute Notreserve. Bücher, die ich mir weder gewünscht, noch gekauft habe, sondern einfach aus der Not geschenkt bekommen habe. „Ach, das Kind liest Bücher? Kein Wunder, dass sie komisch ist! Ja, dann nehmen wir doch irgendeines, vorzugsweise viereckig. Hauptsache wir haben etwas.“ Ich bemitleide jeden Buchhändler, der je zur Beratung herangezogen wurde und nur schwammige Antworten über mein unbestimmbares Alter und meine undurchsichtigen Interessen bekam.

Diese gut gemeinten Geschenke liegen seit Jahren ganz unten in meinem SUB und Fristen ein elendiges Dasein, das nur erhellt wird, wenn ich vor lauter Langeweile mein Bücherregal sauber mache. Oder wenn jedes Jahr zu Weihnachten ein neues hinzukommt und ihr Schicksal bis in die Ewigkeit hinein mit ihnen teilt. Sie bilden das standhafte Fundament des SUBs und tragen in ihrem kümmerlichen Dasein alle Bücher, von denen ich fest entschlossen bin, sie zu lesen.

Hier die 15 Bücher, die es geschafft haben, die Spitze meines SUBs zu bilden:

  1. „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ von J.K.Rowling (Drehbuch zum 2. Film der Filmreihe „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“)
  2. „Der rote Drache“ von Thomas Harris (2. Band der Hannibal-Reihe)
  3. Band 2-5 der Reihe „Die Bibliothekare“ von Genevieve Cogman
  4. „Doors“ (1. Staffel, ! Band) von Markus Heitz
  5. „Das Geschenk“ von Sebastian Fitzek
  6. „Der Bücherdrache“ von Walter Moers
  7. „Der Fall des lachenden Kranich“ von Sophie Oliver
  8. „The Umbrella Academy Hotel Oblivion” von Gerard Way (3. Band der Comic-Reihe)
  9. „Moriarty the Patriot“ Band 4 und 5 von Ryosuke Takeuchi
  10. „Assassination Classroom“ Band 19 bis 21 von Yusei Matsui
  11. „Sherlock 2: Der blinde Banker“ von Jay (Manga nach Vorbild der BBC-Serie)
  12. „Der Fall Collini“ von Ferdinand von Schirach
  13. „Die Flüsse von London“ von Ben Aaronovitch
  14. „Erebos 2“ von Ursula Poznanski
  15. „Der Junge auf dem Berg“ von John Boyne

DIE AUTORIN Frances Obst studiert Buchhandel/Verlagswirtschaft an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig und absolviert derzeit ein Praktikum bei der Edition Wannenbuch. Jede Woche schreibt sie im Wannenbuch-Blog über den Verlagsalltag und ihre Aufgaben. Alle ihre Beiträge können hier nachgelesen werden.

Kommentare: 0
Mehr über: Praktikum, SUB, Wannenbuch, wasserfest

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren