Das Wannenbuch in der Bibliothek

Veröffentlicht am von

Das Wannenbuch in der Bibliothek

Alle wasserfesten Badebücher der Edition Wannenbuch kommen in die BibliothekBücher für die Ewigkeit: Dafür setzt sich die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek (kurz: SLUB) in Dresden ein. Jedes Buch, das bei einem sächsischen Verlag erscheint, wird dort gesammelt - auch die wasserfesten Badebücher der Edition Wannenbuch.


Es sind unvorstellbare Mengen, die so zusammenkommen: Ob Buch, Zeitschrift, ja selbst Schüler- oder Vereinszeitungen - alles, was gedruckt wird, muss aufgehoben werden. So ist es "Sächsischen Gesetz über die Presse" festgeschrieben. Da heißt es im Paragraph 11: "Von jeder Publikation, die im Geltungsbereich dieses Gesetzes verlegt, verbreitet oder auf sonstige Weise öffentlich zugänglich gemacht wird, hat der Ablieferungspflichtige binnen eines Monats seit dem Erscheinen ein Stück unentgeltlich und auf eigene Kosten an die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden abzuliefern (Pflichtexemplar)."

Also schickt die Edition Wannenbuch alle wasserfesten Neuerscheinungen regelmäßig nach Dresden. Dort werden sämtliche Bücher aufbewahrt und katalogisiert - damit die Nachwelt weiß, was einmal alles gedruckt worden ist.

Die Bibliothek in Dresden ist mit ihrem Sammelauftrag nicht allein. Bundesweit trägt zudem die Deutsche Nationalbibliothek (mit Sitz in Frankfurt/Main und in Leipzig) auf Bundeseben alle Publikationen zusammen. Auch dort sind die Wannenbücher zu finden.

Kommentare: 0
Mehr über: Buch, Lesen, Wannenbuch, baden

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren