Diese Dinge dürfen auf keiner Buchmesse fehlen

Veröffentlicht am von

Diese Dinge dürfen auf keiner Buchmesse fehlen

Wannenbuch-Praktikantin Frances zeigt, was keinesfalls auf der Buchmesse fehlen darf: WannenbücherVon Frances Obst

Die Frankfurter Buchmesse steht vor der Tür - und das ganze Team der Edition Wannenbuch freut sich schon auf fünf tolle Messetage. In Frankfurt tragen wir die frohe Botschaft von Wannenbüchern für Erwachsene in alle Ecken Deutschlands und beseitigen auch die letzten Zweifel aller, die Badebücher nur für Babys kennen. Während wir krampfhaft versuchen, uns an alles zu erinnern, was wir noch auf der Messe benötigen, ist diese Liste entstanden. Teil 5: Was Messebesucher (und Verlage) auf keinen Fall vergessen dürfen.

 


Das müssen Messebesucher unbedingt mitbringen

  1. Das wichtigste zuerst – bequeme Schuhe: Niemand sollte den Schmerz ertragen müssen, mit unbequemen Schuhen tagelang zu stehen oder sich in sehr unregelmäßigen Abständen sehr langsam vorwärts zu bewegen, weil zu viele Menschen es für eine grandiose Idee halten, mitten im Gang stehen zu bleiben.
  2. Geld (vorzugsweise in Bar oder Plastik): Versuchungen sollte man nachgeben, immerhin weiß man nicht, wann sie wiederkommen und auf einer Messe, trifft man alle naselang auf Versuchungen. Um spätere Panikattacken zu vermeiden, sollte man nach einem Messetag auf keinen Fall zusammenzählen, was man alles ausgegeben hat.
  3. Essen und Trinken: Wenn sich zigtausend Menschen mit einem Mal dazu entschließen sich in einer einzigen Halle aufzuhalten, wird es dementsprechend warm. Und da ein Mensch ab und zu das Bedürfnis verspüren könnte, bei dieser Wärme etwas zu trinken, wäre es von Vorteil etwas dabei zu haben. Hinzu kommt der unglückliche Umstand, dass es nur in bestimmten Hallen Essen zu erwerben gibt und man natürlich nie in genau dieser Halle ist, wenn der Hunger zuschlägt. Normalsterblichen Menschen könnte außerdem auffallen, dass besagtes Essen mit diesen Preisen auch aus dem Privatvorrat des Grafen von Monte Christo stammen könnte. Wir Verlagsmenschen ernähren uns während der Messetage im Übrigen denkbar ungesund – nahrhaftes Essen wird für die Dauer der Messe komplett aus unseren Speiseplan gestrichen. Stattdessen erhalten uns literweise Kaffee, Kekse und alles, was den Blutzucker und den Kreislauf oben hält, am Leben.
  4. Rucksack: Von allen Alternativen, die ich in vielen Jahren der Messe- und Conventionbesuche ausprobieren durfte, erwies sich ein Rucksack als die leidlichste. Die Rückenschmerzen bleiben zwar unvermeidlich, breiten sich aber wenigstens gleichmäßig und langsam aus. Beutel und Umhängetaschen hängen immer auf einer Schulter, die mit fortschreitender Stunde immer schmerzgeplagter wird.
  5. Zusätzliche Beutel: Der Rucksack ist meist schon zu Beginn der Messe voll und selbst wenn der unwahrscheinliche Fall eintreten sollte, dass sich doch noch etwas Platz darin finden sollte, wird dieser sofort mit der Jacke oder dem Pullover aufgefüllt. Aber spätestens, wenn ihr an unserem Stand angelangt seid, tritt unweigerlich das Problem auf, dass unsere Wannenbücher auch Platz im Gepäck brauchen. Es bietet sich daher an, seine gekauften Schätze in Beutel umzulagern, wenn man nicht das Bedürfnis verspürt, die Messetage mit Armen voller Bücher zu verbringen.

Das müssen wir als Verlag dabei haben

  1. Bücher - und zwar: Wannenbücher: Niemand kommt zu einer Buchmesse, um sich leere Stände anzusehen. Und wir möchten natürlich niemanden enttäuschen, wenn er sein ausgewähltes Badewannenbuch nicht ergattern kann, weil wir nicht genug Vorräte mitgebracht haben. Unsere wasserfesten Bücher könnt ihr bei uns am Stand in Halle 4.0 J33 auf dem Nonbook-Markt erwerben. So lange der Vorrat reicht.
  2. Wechselgeld: Es geht nicht ohne. Wir sind gerüstet!
  3. Kartenlesegerät: Wenn man mit Karte zahlt, muss man sich keine Sorgen darüber machen, dass das Bargeld zur Neige gehen könnte. Um ein ungehemmtes Stöbern und Erwerben zu gewährleisten, könnt ihr eure ausgewählten Wannenbücher bei uns mit EC-Karte zahlen.
  4. Das gedruckte Verlagsprogramm: Welche Badewannenbücher haben wir im Sortiment, was ist neu? Unsere Vorschau – inklusive Badeentenposter und Informationen rund ums Baden und Lesen – führt alle erschienenen Titel auf. Und hilft unseren Kunden und Besuchern, sich zu orientieren. Ein Muss für alle, die - entgegen meines Ratschlags - nicht genug Beutel dabei hatten, um unsere wasserfesten Bücher zu verstauen, und von zu Hause aus die Shoppingtour fortsetzen möchten. Oder einfach für alle, die niedliche Badeentchen wertschätzen.
  5. Werbematerialien: Natürlich dürfen auf keinen Fall Werbematerialien fehlen. Wer uns auf unseren Social-Media-Kanälen folgt, hat schon einen ersten Eindruck davon bekommen, was es dieses Jahr bei uns am Stand zu ergattern gibt. Mit unseren Postkarten bieten wir auf der Frankfurter Buchmesse viele Vorteile für alle, die an unserem Wannenbuch-Messestand vorbeischauen und einfach nicht genug von unseren Wannenbüchern bekommen können.
  6. Kaffee: Die Kaffeemaschine sollte als wesentlicher Bestandteil unseres Teams während der Messetage gelten. Ohne sie wären wir in Gefahr, langsam der Erschöpfung anheimzufallen, wenn wir nicht in der Lage wären, regelmäßig unsere benötigte Dosis Koffein zu bekommen. Und der Clou: Wir haben am Nonbook-Marktplatz beste Versorgung mit Kaffee gesichert - für uns und Gäste. Fragt uns also, wenn ihr einen Kaffee trinken wollt!
  7. Gute Laune: Entgegen der gängigen Behauptung, dass Verlagsmenschen mit zwei Gemütszuständen durch das Leben kommen – nämlich Verlangen nach Kaffee und Müdigkeit – können wir tatsächlich gute Laune haben. Bis zum Sonntag bleibt unsere gute Laune ungebrochen, immerhin zahlt sich nach einem halben Jahr intensiver Vorbereitung die ganze Arbeit endlich aus.

Wir hoffen, dass weder ihr noch wir etwas Wichtiges vergessen haben. Und freuen uns schon auf die Frankfurter Buchmesse – und natürlich auf euch!

Besucht die Edition Wannenbuch an unserem Stand in der Halle 4.0 J33 auf dem Nonbook-Markt.

DIE AUTORIN Frances Obst studiert Buchhandel/Verlagswirtschaft an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig und absolviert derzeit ein Praktikum bei der Edition Wannenbuch. Jede Woche schreibt sie im Wannenbuch-Blog über den Verlagsalltag und ihre Aufgaben. Alle ihre Beiträge können hier nachgelesen werden.

Kommentare: 1
Mehr über: Buchmesse, Frankfurt, Messe, Praktikum, Wannenbuch, wasserfest

Kommentare: 1

Anja Bauer |
AW: Diese Dinge dürfen auf keiner Buchmesse fehlen
Guten morgen,
oja, Geld das darf nicht fehlen. Schon allein, um die gewüschten Wannenbücher zu kaufen :-).
Und bei Euch dürfen naklar die Wannenbücher nicht fehlen :-D.
Wir sehen usn, ich freue mich.
Bis Mittwoch
Grüße
Anja
Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren