Nonbook-Award 2016: Ein Herz für den Buddha

Veröffentlicht am von

Nonbook-Award 2016: Ein Herz für den Buddha

"Buddhas baden besser" tritt an beim Publikumspreis des Nonbook Awards der Frankfurter Buchmesse 2016 Premiere auf der Frankfurter Buchmesse: Erstmals wird 2016 beim Nonbook-Award ein Publikumspreis ausgeschrieben. Und die Edition Wannenbuch geht in diesem Wettbewerb ins Rennen - mit unserem Badebuch Buddhas baden besser. Jede Stimme zählt! Können wir auf eure Unterstützung zählen?


Es ist die wichtigste Veranstaltung der Buchbranche: Jedes Jahr im Herbst treffen sich Leser, Autoren und Verlage in Frankfurt am Main. Die diesjährige Frankfurter Buchmesse findet vom 19. bis zum 23. Oktober 2016 statt. Und wir sind mit der Edition Wannenbuch einmal mehr von der Partie. Unser Standort: der Nonbook-Marktplatz, der seit dem Vorjahr in Halle 3.1 zu finden ist.

Warum Nonbook? Ist das Wannenbuch nicht ein "richtiges" Buch? Na klar, ist es. Doch in immer mehr Buchhandlungen nimmt der Bereich der Nonbooks, also aller möglichen ergänzenden Geschenkidee außerhalb der klassischen Bücher, einen immer größeren Platz ein. Unsere Badebücher für große Leser sind, obwohl Buch, oft in diesen Geschenkbereichen anzutreffen. Eigentlich sind wir also so ein Mischwesen: ein Buch und ein Nicht-Buch zugleich - quasi unsere eigene (Wannenbuch-)Schublade.

Die Buchmesse in Frankfurt am Main hat für diese Nonbook-Anbieter einen eigenen Marktplatz ins Leben gerufen. Dort sind wir seit mehreren Jahren anzutreffen. Erstmals war 2015 ein Nonbook-Award ausgeschrieben worden für interessante Dinge, die aus dem Sortiment herausragend. Und 2016 nun wird dieser Nonbook-Award nicht mehr nur von einer Fachjury bestimmt, sondern um einen Publikumspreis ergänzt.

Stimmt für uns ab beim beim Publikumspreis!

Jetzt kommt die Edition Wannenbuch ins Spiel. Fürs Publikumsvoting geht unser wasserfestes Entspannungs-Badebuch "Buddhas baden besser", geschrieben vom Münchner Radiomann, Autor, Komponisten und Yoga-Experte Dirk M. Schumacher ins Rennen. "Gib deinen Favoriten ein Herzchen bis zum 1. Oktober und bestimme so den diesjährigen Sieger", so ruft die Buchmesse selbst auf der Plattform Pinterest auf, mit abzustimmen. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Freunde unserer wasserfesten Bücher dem Aufruf folgen. Es ist ganz einfach, dort mitzumachen.

  1. Geht auf die Pinterest-Seite der Buchmesse, dort ist unser lila Badebuch-Cover zu finden. ►Hier klicken
  2. Loggt euch ein bzw meldet euch an. Das geht zum Beispiel mit einem Facebook-Account ganz fix. Falls ihr nicht bei Facebook seid, geht einen Benutzernamen und eure Emailadresse an.
  3. Je nachdem, ob ihr am Handy oder PC abstimmt, findet ihr auf der Seite darüber oder darunter ein Herz. Klickt es an!
  4. Kein Herz zu sehen? Dann müsst ihr zunächst eine Pinnwand anlegen (dafür auf den Pinn bzw auf den Schriftzug "merken" klicken, eine Pinnwand wählen und speichern.)
  5. Wenn ihr jetzt erneut auf unser Buch klickt, ist das Herz zu sehen. Draufklicken!
  6. Fertig.

Es klingt komplizierter, als es ist. Wir sagen danke vorab. Unter diesem Link findet ihr alle rund 50 Kandidaten. Wer am meisten Herzen hat (die genaue Zahl sieht man nur, wenn man vom Handy aus surft), gewinnt.

Abgestimmt werden kann bis zum 1. Oktober, der Sieger wird am 19. Oktober 2016 bekanntgegeben. Das ist der Buchmesse-Mittwoch, der erste Tag der Messe also. Er steht dieses Jahr erstmals im Zeichen von Nonbook - quasi ein ganzer Nonbook-Day mit speziellen Aktionen für Besucher. Wir sind sehr gespannt! Und hoffen, dass unser Buddha genügend Herzen auf sich vereinen kann.

Ein Blick zurück: Das war der Nonbook Award 2015
Von einer "Shortlist des schönen Schnickschnacks" sprach das Börsenblatt zur Nonbook-Award-Premiere 2015. 30 Unternehmen hatten sich beworben. Eine Fachjury wählte aus. Auf die Shortlist schafften es diese Produkte:

  • Timer von Ankerherz
  • Professional Bookrest von Bookchair
  • Wortspiel-Würfel von Coppenrath
  • Fingerpüppchen to go von Edition End
  • Loriot Buchstütze von Inkognito
  • Konstruktionswurm von Legler
  • Kunst, aufzuräumen von Metermorphosen
  • Leselicht Lumi vom Moses Verlag
  • 3D Schriftzug von No Gallery
  • Stempelsortiment von RoyalPosthumus
  • Bücherbus von Werkhaus

Der erste Preis für das beste Produkt ging schließlich an das Spiel "Die Kunst aufzuräumen", wobei die Jury das Gedächtnis-Spiel als besonders gelungene Umsetzung eines Bucherfolgs lobte. RoyalPosthumus und seine Woodies-Stempel kamen auf Rang 2, gefolgt von NoGallery mit ihren kreativen 3-D-Schriftzügen. Einen Sonderpreis für das beste Gesamtangebot erhielt zudem der moses-Verlag – unter anderem für seine Programmvielfalt.


Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren