... und täglich grüßt das Adventskalender-Türchen

Veröffentlicht am von

... und täglich grüßt das Adventskalender-Türchen

Ohne tägliches Türchen, dafür mit Monatsübersicht: Wannenbuch-Praktikantin Frances und der Badeenten-Kalender 2020Von Frances Obst

Weihnachten ist vorbei, die Realität holt uns wieder ein. Einfach schrecklich. Gerade haben wir noch im Wunderland zwischen Plätzchen, heißer Schokolade und Träumen von weißer Weihnacht gelebt – und jetzt hat uns das Wannenbuch-Büro wieder. Das einzige, an dem ich noch standhaft festhalten kann und werde, ist unser Adventskalender mit unseren wasserfesten Büchern. In meiner Apathie, die schlagartig nach Weihnachten eingesetzt hat und im vehementen Verdrängen jedweder Arbeit begründet liegt, helfen mir die Facebook-Kommentare unter den Beiträgen. Wenn schon Weihnachten nicht für die Ewigkeit ist – die Kommentare sind es und bringen einen letzten verzweifelten Hauch Weihnachten in den grauen Januar des neuen Jahrzehnts. Teil 15: Advent, Advent – und andere Ausnahmesituationen


Türchen 1 – Welchen Adventskalender habt ihr?
Eine Schweigeminute für alle armen Seelen, die keinen Adventskalender hatten. Und falls noch jemand damit angeben möchte, dass er einen Harry Potter-Kalender hatte und ich nicht – ich habe auch Gefühle!

Türchen 2 – Was war euer schlimmstes Weihnachtsgeschenk?
Ich gebe es offen zu – diese Frage hat einzig und allein meiner Belustigung gedient. Leere VHS-Kassetten, Gutscheine ohne Guthaben und scheußliche Porzellanclowns, die einen nachts aus der Kanalisation heimsuchen. Manche Geschenke sind sogar noch schlimmer, als man denkt.

Türchen 3 – Was sind eure liebsten Kekse, Plätzchen oder Süßigkeiten im Advent?
Dinge wie Kalorien sind zur Weihnachtszeit pure Illusion. Es gibt sie einfach nicht im Dezember. Ansonsten könnten wir kaum die Unmengen an Stollen, Plätzchen und Gebäck genießen. Allerdings alles, was nach Weihnachten übrig bleibt… Ich spüre schon wieder den vorwurfsvollen Blick der übrig gebliebenen Zimtsterne aus der Küche.

Türchen 4 – Worauf freut ihr euch zu Weihnachten ganz besonders?
Zeit mit der Familie, heimelige Deko, Glühwein und gutes Essen – die Klassiker, die zu Weihnachten nicht fehlen dürfen. Ich bin von uns allen enttäuscht, dass niemand geschrieben hat, dass er sich auf die Geschenke freut.

Türchen 5 – Was darf für ein entspanntes Bad auf keinen Fall fehlen?
Nach eingehendem Studium der Antworten habe ich den Ursprung eines entspannten Bades finden können – duftende Badezusätze, Kerzen und statt des Partners lieber eine Badeente. Die ist wenigstens ruhig.

Türchen 6 – Was war bei euch im Nikolausstiefel.
Der Nikolaustag ist ein kleiner Trost auf der langen Strecke bis zur Bescherung. Voller Entsetzen musste ich jedoch feststellen, dass der Nikolaus nur noch zu den Kindern kommt. Auf den Schock musste ich erst einmal die Schokolade essen, die am Morgen in meinem Schuh gesteckt hat.

Türchen 7 – In welchem Ort ist der schönste Weihnachtsmarkt?
Alle Fans von Weihnachtsmärkten sollten nun mitmeißeln: Als Stadt mit den schönsten Weihnachtsmarkt wurde Leipzig gewählt. (Als Leipzigerin kann ich da nur sagen: Wo auch sonst?) Gefolgt von Dortmund und Berlin.

Türchen 8 – Mit wem verbringt ihr die Feiertage?
Mit den Kindern, Eltern, Geschwistern und Schwiegereltern. Die Frage, ob die Feiertage mit dieser Gesellschaft ruhig sind und bleiben, wird hier nicht debattiert.

Türchen 9 – Was ist eure liebste Schoko-Sorte?
Es ist der 9. Tag des Dezembers. Nikolaus ist 3 Tage her – die letzten Schokoladenreserven wurden aufgebraucht. Meine Nerven hängen am seidenen Faden und die Facebook-Gemeinde redet über Schokolade. Ich begebe mich in die Fötushaltung und weine.

Türchen 10 – Welches Weihnachtslied kommt euch zuerst in den Sinn?
Alle zusammen und mit der gleichen Leidenschaft, mit der jeder alleine unter der Dusche singt: Last christmas I gave you my heart…

Türchen 11 – Was wünscht ihr euch zu Weihnachten?
Weltfrieden, Gesundheit, Glück, eine Nähmaschine und eine Spielekonsole. Ich möchte wissen, wer so glücklich war und tatsächlich das bekommen hat, was er sich gewünscht hat. Auf meinem Wunschzettel stand auch die Weltherrschaft – bekommen habe ich Wischtücher.

Türchen 12 – Womit schmückt ihr euren Weihnachtsbaum?
Egal wir schön ein farblich abgestimmter Baum, in festlichem Rot, mit echten Kerzen und zahllosen Kugeln und Figuren auch sein mag. Wir sind langsam beleidigt, dass Autos, Donuts und Gurken an den Weihnachtsbaum kommen – aber keine Badeentchen.

Türchen 13 – Was ist euer Lieblingsmärchen?
Jeder, der kommentiert hat, er möge die Märchen aus dem Zauberwald mit Hexe Babajaga, steht nun auf meiner Liste. Ein Haus mit nur einem einzigen riesigen Hühnerbein ist mit Abstand gruseliger, als jeder Clown es je sein wird.

Türchen 14 – Habt ihr ein Haustier – und wie heißt es?
Dieses Türchen wurde nur aus dem Grund angelegt, um niedliche Tierbilder zu sammeln. Ein teuflischer Plan, den sicherlich niemand durchschaut hat und mich der Weltherrschaft keinen einzigen Schritt näher bringt.

Türchen 15 – Wo geht eure nächste Reise hin?
Falls noch jemand auf der nächsten Ostsee-Reise einen Platz frei hat, nimmt er mich bitte mit. Zur eigenen Sicherheit sollte jeder darauf vorbereitet sein, dass ich nonstop über Bücher reden werde und bei jeder Gelegenheit aus Hannibal oder Harry Potter zitiere.

Türchen 16 – Was müsst ihr noch alles vor Heiligabend erledigen?
Ein Türchen, dessen Antworten zur Schnappatmung angeregt haben. Vor allem, wenn bisher sämtliche To-Do-Listen ignoriert wurden. Das Gefühl gleicht dem, das jeder hatte, als in der Schule unangekündigte Arbeiten geschrieben wurden.

Türchen 17 - Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?
Fitzek-Fans vereinen sich zu Haufen in den Kommentaren und als Vize-Anführer eines nichtvorhandenen Fanclubs heiße ich sie alle willkommen. Bei unserem ersten Zusammentreffen diskutieren wir über diverse makabere Arten andere umzubringen. Übrig gebliebene Weihnachtsplätzchen und Punsch sind willkommen.

Türchen 18 - Was gibt es Weihnachten bei euch zu essen?
Die eiserne „Würstchen und Kartoffelsalat“-Fraktion steht mit Gabeln und Kartoffelschälern bereit, um jedwede Kritik im Fleischsalat zu ersticken.

Türchen 19 - Welches kuriose Wort gibt es in eurem Dialekt?
Da ich mich selbst nicht am Adventskalender beteiligen konnte, hier meine eigenen Top 3 mit einer heiteren Mischung aus sächsischen und thüringischen Dialekt:

  • Platz 3: ningeln (weinen/meckern)
  • Platz 2: dampern (schlendern)
  • Platz 1: dubeln (stinkender Rauch, der beim Anbraten entsteht)

Türchen 20 - Womit schmückt ihr eure Wohnung zur Adventszeit?
Ich bin beeindruckt, wie viel Zeit und Mühe in Weihnachtsdeko gesteckt wird. Schwibbögen in jedem Fenster, Fröbelsterne hängen von der Decke und auf jeder Anrichte steht eine Figur – die Kommentare lesen sich, als würden sie die Werkstatt des Weihnachtsmannes dekorieren. Als kleinen Beitrag dazu würde ich ein weihnachtliches Wischtuch spenden.

Türchen 21 - Mit welchem Promi würdet ihr gerne mal einen Kaffee trinken?
Wir veranstalten einen Kaffeklatsch mit allem was Rang und Namen hat. Der Geist von Lady Di und Thomas Mann sind ebenso eingeladen wie Julia Roberts und Brad Pitt. Ich bringe noch Torsten Sträter mit – er schreibt aus diesem Nachmittag sein neues Bühnenprogramm.

Türchen 22 - An welches Buch aus der Schulzeit könnt ihr euch noch erinnern?
Faust I und II, Hamlet und der Schimmelreiter – eure und meine alten Feinde. Ich muss dazu sagen, dass eine dreistündige Klausur über die Analyse des Ophelia-Monologs vor ihrem Selbstmord mein Leben in keinster Weise bereichert hat. Auch wenn das meine Deutschlehrerin bis heute anders sieht.

Türchen 23 - Was war die schönste Veranstaltung, die ihr dieses Jahr besucht habt?
Musicals, Konzerte, Lesungen und Buchmessen – insbesondere die Buchmesse-Fans hoffen wir natürlich auch in diesem Jahr wiederzusehen. Egal ob in Leipzig, Frankfurt, Wien oder Berlin – wir schätzen jeden Anstandsbesuch.

Türchen 24 - Welche Weihnachtstradition gibt es bei euch?
Es zeichnet sich ein Muster ab. Früh wird der Baum geschmückt, nach dem Essen geht es in die Kirche, dann zur Bescherung (es wird anscheinend dafür immer eine Glocke geläutet) und zum Abendessen gibt es Würstchen mit Kartoffelsalat. Und dann? Dann ist Weihnachten auch schon wieder vorbei – und geschneit hat es immer noch nicht.

DIE AUTORIN Frances Obst studiert Buchhandel/Verlagswirtschaft an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig und absolviert derzeit ein Praktikum bei der Edition Wannenbuch. Jede Woche schreibt sie im Wannenbuch-Blog über den Verlagsalltag und ihre Aufgaben. Alle ihre Beiträge können hier nachgelesen werden.

Kommentare: 0
Mehr über: Adventskalender, Praktikum, Wannenbuch, wasserfest

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren